Freitag, 14. April 2017

Dinslakens Menschen bewegte in der 15. Woche 2017: Elektrobefischung, Schönes Osterfest, Rückblick

Elektrobefischen des Rathausteichs in Dinslaken

Dinslaken

Elektrobefischung
Am heutigen Karfreitag wird zur Mittagszeit gerne Fisch verspeist. Das war aber nicht der Grund für die Elektrobefischung im Rathausteich, denn die Fischarten des Teichs sollen nicht besonders gut schmecken. 
Fachleute einer Spezialfirma, mit Boot, Gummistiefeln, Ölzeug und Kescher bewaffnet, holen mit einem Spezialgerät das Stromimpulse ins Wasser aussendet und dabei die im Ententeich lebenden Fische für einen kurzen Moment betäubt an die Wasseroberfläche. Mit Hilfe des Keschers können die leicht betäubten Fische aus dem Wasser entnommen werden. Die eingesammelten und lebenden Fische wurden dann direkt vor Ort an zahlreiche Gartenteichbesitzer aus der Umgebung kostenlos abgegeben. 
Im Rathausteich wurde der Wasserstand reduziert, um erneut den stark gestiegenen Fischbestand abzufischen und an der Randbefestigung zu arbeiten. Die Elektrobefischung wurde im vorigen Jahr schon einmal durchgeführt, da die Stadtverwaltung davon ausging, das Fische aus Privatbesitz dort durch Fremde ausgesetzt wurden. 
Der Fischreiher, der fast tagtäglich an diesem kleinen See seinen Hunger stillt, beobachtete die Aktionen auf dem Rathausteich recht nervös, denn ein paar Minuten später kamen weitere zwei Fischreiher hinzu und kreisten argwöhnig über dem Gewässer. Kein Wunder, bei dem Fischbestand. 
Die Fischer schätzten, dass sie gut 2000 Fische am Gründonnerstag aus dem See geholt haben. Während meiner Anwesenheit sind zwei Fische mit einer Gesamtlänge von über 30 Zentimeter und ein Fisch von 28 Zentimeter gefangen worden. Der übrige Fischbestand war von der Größe deutlich kleiner. Koi, Karpfen und Goldfische sammelten sich in den Eimern und dementsprechend war die Stimmung am Teich auch Bestens. 
Witzigerweise wurden Rezeptempfehlungen für die Zubereitung einer Fischmahlzeit von den Besuchern ausgesprochen, die aber später doch eher abgelehnt wurde. Zukünftig, so glaube ich, werde sicherlich noch mehrmals der vorhandene Fischbestand reduziert werden müssen. Das attraktive Fischen im Rathausteich löste bei den Gartenteichbesitzern soviel Freude aus, dass die, die den Fisch dann übernehmen beim nächsten Mal doch 5 Euro pro Eimer für einen guten Zweck an eine Dinslakener Einrichtung spenden sollten. 
(Weitere Fotos zur Elektrobefischung finden Sie in der Datenbank)

Ich wünsche Ihnen...
ein schönes, ruhiges und erholsames Osterfest.

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 15. Woche 2016: andreashaab-fotografie


Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 15. Woche 2017: Elektrobefischung, Schönes Osterfest, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen