Donnerstag, 31. Juli 2014

Das Feuerlöschboot 1 der Feuerwehr Duisburg ist...

...auf dem Rhein bei Duisburg-Ruhrort während einer Übungsfahrt. Das über 40 Jahre alte Löschboot ist ca. 31 Meter lang und mit 4 Mann der Berufsfeuerwehr Duisburg rund um die Uhr besetzt. Stationiert ist das Löschboot bei der Feuerwache 8 im Duisburger Hafen am Vinckeweg. Die leistungsstarken Pumpstationen schaffen 5000 Liter Wasser pro Minute und haben eine Reichweite bis zu 90 Metern.

Feuerloeschboot 1 der Feuerwehr Duisburg auf dem Rhein bei Duisburg-Ruhrort

Dieses und weitere Fotos können Sie direkt aus meiner Bilddatenbank downloaden und für Ihre Print- und/oder Onlinepublikationen nutzen. (Anmeldung erforderlich!)

Freitag, 25. Juli 2014

Dinslakens Menschen bewegt in der 30. Woche 2014: Wesel-Datteln-Kanal, Neutorplatz, Aldi-Discounter, Rotbachwanderweg, Zaremba, Grüne Plakette, Sparkasse, Arbeit

Wesel-Datteln-Kanal

Der Wesel-Datteln-Kanal (Foto) ist...
...für die wild lebenden Tiere unüberwindbar. Über Worte wie Machbarkeitsstudie, Grünbrücke und Spundwand wird debattiert. Mehr lesen bei derwesten.de und rp-online.de


Neutorplatz
Die Strassenkurve am Neutorplatz soll in Kürze wieder befahrbar sein. rp-online.de


Aldi-Discounter
Den ersten Discounter-Laden eröffnete der am 16. Juli 2014 verstorbene Karl Albrecht in Dinslaken auf der Neustrasse. rp-online.de
Mit Ihrer Discounter-Idee und die Umsetzung haben die Albrecht-Brüder für viele Bürger und Kunden im In- und Ausland über ihren Tod hinaus für Lebensqualität gesorgt. Dafür kann ich nur dankbar sein! rp-online.de

Zum Tod von Karl Albrecht schreibt das handelsblatt.com


Rotbachwanderweg
Da hat doch tatsächlich einer in Eigeninitiative was sinnvolles für die Bürger gemacht und es ist einfach so nicht gewollt! derwesten.de


Zaremba, Geschäft am Kreisverkehr
50% weniger Kunden! derwesten.de


Mindestanforderung für Autos in Dinslaken
Die Grüne Plakette...derwesten.de


Die Sparkasse klagt über große Sorgen
Da bin ich überzeugt, dass sich die Sparkassenkunden, die dort Konten haben auch um ihr Geld sorgen. 
Wenn die Sparkasse Geld von ihren Kunden anvertraut bekommt zur Verwaltung der Konten und zur Vermögensbildung, dann genügte es früher, der Bevölkerung das Sparkassenbuch anzubieten. Um auch als Sparkasse konkurrenzfähig gegenüber anderen Geldinstituten zu bleiben, mussten die Sparkassen ihre Anlageberatung über das Sparkassenbuch hinaus ausweiten, denn aufgrund ihrer gemeinnützigen Tradition sind unter anderem Sparkassen verpflichtet, ihre Kunden auch unter geänderten Verhältnissen richtig zu beraten. Die Beratung kann aber nur dann zufriedenstellend bewältigt werden, wenn den Kunden das Gefühl vermittelt wird, dass sie in ihrer Sparkasse mit allen Fragen zum Thema Geld antreten können. So ein Sparkassenmitarbeiter sollte sich deshalb auch nüchtern und leidenschaftslos nicht nur über die eigenen Produkte und Dienstleistungen des Hauses auskennen, sondern auch noch detailreiches Wissen über verschiedenste Anlagemöglichkeiten für ihre Kunden parat haben. 
Zusätzliches Wissen über volkswirtschaftliche, betriebswirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Entwicklungen und wie diese den Sparkassenkunden in seiner Individualität beeinflussen, wäre auch ein echter Mehrwert um den Kunden ohne Rücksicht auf vermeintliche eigene Interessen zu beraten. Die Beratung als Dienstleistung eines Geldinstituts hat sich den Bedürfnissen und Wünschen der Privat- und Geschäftskunden anzupassen und nicht umgekehrt. rp-online.de


Arbeit und Fachkräfte
Über den Sinn der Arbeit...zeit.de
und dem Märchen vom Fachkräftemangel daserste.de



Donnerstag, 24. Juli 2014

Der Wesel-Datteln-Kanal...

...wird auch oft noch Lippe-Seitenkanal (alte Bezeichnung) genannt. Die wichtige und viel genutzte Bundeswasserstrasse ist für die Binnenschifffahrt eine West-Ost-Verbindung vom Rhein zwischen Voerde und Wesel (Rhein-km 813,24) bis zum Dortmund-Ems-Kanal auf einer Gesamtlänge von 60 Kilometer und damit verbundenen 6 Kanalstufen. Verwaltet wird die in den 1930er Jahre gebaute Binnenwasserstrasse vom Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich. Das Wasser wird nicht nur von der Schifffahrt genutzt, sondern auch mit einem Wasserleitungsnetz als Gebrauchswasser und Verbrauchswasser für die Landwirtschaft und Industrie.


Wesel-Datteln-Kanal bei Voerde am Niederrhein

Dieses und weitere Fotos können Sie direkt aus meiner Bilddatenbank downloaden und für Ihre Print- und/oder Onlinepublikationen nutzen. (Anmeldung erforderlich!)

Montag, 21. Juli 2014

Die Bislicher Insel nahe Xanten...

...ist in Wirklichkeit keine Insel, sondern eine Auenlandschaft des Xantener Altrheins. Das Naturschutzgebiet Bislicher Insel ist von Wasserflächen des alten Rheinflussbetts durchzogen und beherbergt eine besondere Tier- und Pflanzenwelt. Bei Hochwasser des Rheins dient das Gebiet auch als Überflutungsfläche. Wer gut zu Fuss ist, findet Wasser- und Uferpflanzen neben Weichholzauenwälder und kann sich am stillen Rheinarm in grosszügigen Beobachtungshütten ausruhen und dabei die zahlreichen Vogelarten an und auf den Gewässern beobachten. Nehmen Sie ein Fernglas mit!


Bislicher Insel nahe Xanten am Niederrhein

Dieses und weitere Fotos können Sie direkt aus meinem Bilddatenbestand downloaden und für Ihre Print- und/oder Onlinepublikationen nutzen. (Anmeldung erforderlich!)

Freitag, 18. Juli 2014

Dinslakens Menschen bewegt in der 29. Woche 2014: Fantastival, Burghofbuehne, Sparkasse, Hiesfeld, Lohberg, Niederrheinbruecke, Asdonkshof, Energiewende, Duisburg-Innenstadt, Aluminium

MOTTEK - Cover-Rock aus dem Pott

Fantastival 2014 beginnt...
am Freitag ab 20:00 Uhr im Burgtheater. Das Foto zeigt die Musikergruppe MOTTEK, als sie im Vorjahr auf der Bühne als Vorgruppe von Stefanie Heinzmann während der Fantastival-Veranstaltung 2013 auftrat. Dieses Jahr füllen die Cover-Rock-Musiker einen ganzen Abend im Rahmen des Fantastival-Programms. fantastival.de 

Burghofbühne
Auf der eine Bühne tritt man auf, auf der Burghofbühne wird verabschiedet. rp-online.de

Sparkasse 
Auf einer weiteren Bühne findet ein Führungswechsel statt. derwesten.de/nrz

Dinslaken-Hiesfeld
Vorsichtig formuliert eröffnet Ende Oktober ein neuer REWE-Supermarkt direkt am Hiesfelder Marktplatz, so schreibt derwesten.de

Lohberg
Neues Kraftwerk für Energieversorgung seit 1. Juli in Lohberg. Mit Biomethan wird ein Blockheizkraftwerk betrieben. derwesten.de

Über Dinslaken hinaus geschaut:

Wesel
Die Niederrheinbrücke, die in Wesel über den Rhein führt wird am Sonntag den 20. Juli von 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr für den Verkehr gesperrt. 
Der Grund ist die Bauwerksuntersuchung, die sich alle 6 Jahre wiederholt. derwesten.de

Kamp-Lintfort
Wenn wir als Bürger zu wenig Müll produzieren, steigen die Kosten der Müllverbrennungsanlage Asdonkshof, da die Anlage nicht ausgelastet ist und die daraus entstehenden Zusatzkosten auf die Müll-Gebührenzahler abgewälzt werden. derwesten.de
Durch hohe Gebühren entstehen auch hohe Renditen: focus.de

Niederrheinische Energiewende
In Sonsbeck wird mit Methan-Gas-Gemisch Strom erzeugt. Auch Moers und Dinslaken bietet es an. rp-online.de

Duisburg-Innenstadt
Auch das Forum und die Königsgalerie auf der Einkaufsstrasse in Duisburg helfen wohl nicht beim Verlust von Attraktivität und Wertigkeit für Besucher. Da sollte trotz klammer Kassen gegengesteuert werden. rp-online.de

Wissenschaft
Lesenswerter Beitrag über Aluminium! spektrum.de

Dienstag, 15. Juli 2014

Alle Richtungen...

...wird hier angezeigt. Im Zeitalter in der elektronische Navigationssysteme genutzt werden, ist so ein Hinweisschild schon besonders richtungsweisend. Wer also die Richtung ändern möchte...? 

"alle Richtungen"

Dieses Foto können Sie direkt aus meinem Bilddatenbestand für Print- und/oder Onlinepublikationen downloaden und nutzen. (Anmeldung erforderlich!)

Freitag, 11. Juli 2014

Dinslakens Menschen bewegt in der 28. Woche 2014: DIN-Service, Zechengelaende Lohberg, Stadtwerke, Internet, GMVA, NL-Verkehrsnetz, Dubai

DIN-Service-Gelände an der Otto-Lilienthal-Strasse in Dinslaken

DIN-Service
Der Stadtrat beschließt 600000 Euro für neue Sanitärräume, obwohl schon über Neubauten gesprochen wurde. Warum, steht bei rp-online.de

Zechengelände in Lohberg
Dr. Michael Heidinger hat unter Einbeziehung der BürgerInnen und Partner noch zukünftige Ziele zur regenerativen Energiegewinnung während der Grundsteinlegung und Flutung des Lohberger Weihers geäußert. Die wünschenswerten Ziele wären zum Beispiel Energie mit Hilfe von Windenergie, Photovoltaik, Geothermie oder Biothermie zu erzeugen. Dazu kommen noch die 200 bewohnbare Einheiten mit Qualitäten zum Wohlfühlen und ein Gewerbecluster. Mehr zu lesen bei rp-online.de oder bei derwesten.de/nrz

Stadtwerke Dinslaken
Das Stadtwerke-Konsortium hat die STEAG von EVONIK übernommen. Die Stadtwerke in Dinslaken sind an der Übernahme mit 6% beteiligt, haften also bei der Übernahmesumme laut Handelsblatt von 580 Millionen Euro mit 34,8 Millionen. Lesen Sie mehr bei rp-online.de
Wie sich die Kommunale Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG (KSBG) zusammensetzt und warum diese Mehrheitsgesellschafterin der Steag GmbH ist können Sie unter www.stadtwerke-konsortium.de erfahren.

Breitbandausbau der Deutschen Telekom in Dinslaken...
...findet zur Zeit statt. Das Ganze mit Glasfaserkabel und neu verkabelten Multifunktionsgehäusen, die die Geschwindigkeit auf das bis zu den Hausanschlüssen verlegte Kupferkabel überträgt, ist für schnelles Internet im Stadtgebiet. Der Download aus dem Internet ist dann bis zu 100 Mbit/s (Verdopplung zur heutigen Geschwindigkeit) und der Upload in das Internet bis zu 40 Mbit/s (Vervierfachung gegenüber heutiger Geschwindigkeit) möglich. Mehr dazu bei www.dinslaken.de

Über Dinslaken hinaus geschaut:

Duisburg

Der Müll aus Duisburg wird in der Müllverbrennungsanlage (GMVA) in Oberhausen-Lirich verbrannt. Was davon bleibt, lesen Sie hier derwesten.de


Niederlande

Bus- und Bahnfahrten
Als erstes Land weltweit stellt die Niederlande ihr öffentliches Verkehrsnetz auf elektronisches Bezahlsystem um. Papierfahrkarten sind nun obsolet. 
Mehr lesen bei spiegel.de


Dubai
Was in Dinslaken die Neutor-Galerie werden soll, wird in Dubai die "Mall of the World".
In das größte Einkaufszentrum der Welt mit 740000 Quadratmeter in Dubai passt die Neutor-Galerie mit ca. 22000 Quadratmeter gut 33 mal und das CentrO in Oberhausen mit ca. 72300 Quadratmeter gut 10 mal. Mehr lesen können Sie bei welt.de

Donnerstag, 10. Juli 2014

Das Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop gehört...

...zum Landschaftsverband Westfalen-Lippe und ist ein Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur. Die Kanalstufe Henrichenburg liegt an der Bundeswasserstrasse Dortmund-Ems-Kanal und wird durch das Wasser- und Schiffahrtsamt Duisburg-Meiderich betreut.  Das untere und obere Hafenbecken am Hebewerk hat mit historischen Binnenmotorschiffen, Frachter, Schlepper und einer Schiffswerft mit Hafenkran auch gut ausgestattete geschichtsträchtige Museumsgebäude.


Schiffshebewerk Henrichenburg in Waltrop

Informationen zum Schiffshebewerk Henrichenburg bei: www.route-industriekultur.de

Dieses und weitere Fotos finden Sie zur Nutzung für Ihre Print- und/oder Onlinepublikationen direkt zum Download in meiner Bilddatenbank
(Anmeldung erforderlich!) Gerne auch Anfragen per eMail an: fotoaufnahme@gmail.com

Freitag, 4. Juli 2014

Dinslakens Menschen bewegt in der 27. Woche 2014: Grundsteinlegung im Bergpark, Kleidersammlung, Gefängnis, Tages- und Wochenzeitung, Fantastival

Neu angelegter noch trockener Weiher im Bergpark in Dinslaken-Lohberg

Bergpark in Dinslaken-Lohberg
Am Dienstag den 8. Juli 2014 sind interessierte Bürger zur Grundsteinlegung und zur Befüllung des Weihers mit Wasser. Mehr lesen Sie bei rp-online.de oder derwesten.de

Altkleidersammlung in Dinslaken
Die Stadt Dinslaken erhofft sich eine Verdopplung der Erlöse durch die Anbindung an die Kreis Weseler Abfallgesellschaft mbH & Co. KG (KWA). rp-online.de

Dinslakener Frauengefängnis
Bis zum Jahr 2020 können Frauen noch ins Dinslakener Gefängnis kommen. rp-online.de

Tages- und Wochenzeitungen
Die Vielfalt bei den Tages- und Wochenzeitungen nimmt ab. charlyandfriends

Fantastival
Am 18. Juli 2014 beginnt Fantastival im Burgtheater, das ist der übernächste Freitag. Der Start beginnt mit "Mottek I". Wer das ist, fragen Sie sich? Fotos: andreashaab-fotografie

Dienstag, 1. Juli 2014

GMVA Oberhausen...

...heißt tatsächlich GMVA Niederrhein GmbH oder ganz aufgelöst Gemeinschafts-Müll-Verbrennungsanlage Niederrhein GmbH. Der zertifizierte Entsorgungsfachbetrieb erzeugt aus Abfällen der Bürger und aus Gewerbe Stromenergie und Dampf für das Fernwärmenetz und nutzt das Kraftwärmekopplungssystem, thermische Abfallbehandlungsanlagen und SNCR-Technologie. Im Rahmen des Public-Private-Partnership-Projekt ist das Kreislaufwirtschaftsunternehmen Remondis mit 49% an der GmbH beteiligt. Gefüttert wird die Industrieanlage mit Abfällen aus Oberhausen, Duisburg, Kreis Kleve, Steinfurt, Coesfeld und mit Gewerbeabfälle des Unternehmens Remondis.

GMVA Niederrhein GmbH in Oberhausen-Lirich am Rhein-Herne-Kanal

Weitere Fotos zu GMVA finden Sie zum Download in meiner Bilddatenbank (Anmeldung erforderlich!)