Freitag, 19. August 2016

Dinslakener Menschen bewegte in der 33. Woche 2016: Dreharbeiten, Deichbau, Grundstücksmarktbericht, Gasleitungen, Schatzkammer, Rückblick

Aussengastronomie

Dinslaken

Dreharbeiten
Für die Doku-Serie "Die Ruhrpottwache" wurden vergangene Woche und diese Woche Dreharbeiten an der Thyssenstrasse und auf der Lessingstrasse im Auftrag von Sat.1 von der Filmpool Entertainment GmbH aufgezeichnet. Es geht dabei um fiktive Polizeiarbeit. derwesten.de

Deichbau
Zwischen Wesel und Emmerich sind am Rhein von 45 km Deich schon 25 km saniert. rp-online.de

Grundstücksmarktbericht 2016
Der Grundstücksmarktbericht 2016 aller Gemeinden in Nordrhein-Westfalen liegt vor. Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Land NRW hat auch Angaben für Dinslaken, Voerde und Hünxe. rp-online.de

Gasleitungen
Undichtige Gasleitungen müssen zur Zeit an der B8 bei der Unterführung nahe der Wilhelm-Lantermann-Strasse abgedichtet werden. Auch auf der Duisburger Strasse an der alten Stadtkirche wurde vor wenigen Tagen ein Leck an einer Gasleitung abgedichtet. rp-online.de

Schatzkammer
Am vergangenen Sonntag wurde der große Turmdrehkran auf der Baustelle der Firma Tecklenburg in der Dinslakener Altstadt demontiert und abtransportiert. Genau 250 Tage war der Kran für das neue Wohn- und Geschäftshaus an der Kolpingstrasse in Aktion. andreashaab-fotografie

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 33. Woche 2015: andreashaab-fotografie

Der Beitrag "Dinslakener Menschen bewegte in der 33. Woche 2016: Dreharbeiten, Deichbau, Grundstücksmarktbericht, Gasleitungen, Schatzkammer, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Dienstag, 16. August 2016

Brombeeren...

...die Sie auf dem Foto sehen, sind noch nicht reif. Aber dieses Jahr gibt es wieder im Spätsommer reichlich zu ernten. 

Brombeere

Weitere Fotos finden Sie in der Datenbank.

Im letzten Jahr startete die Brombeere-Ernte auch im August. andreashaab-fotografie

Der Beitrag "Brombeeren..." erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Freitag, 12. August 2016

Dinslakens Menschen bewegte in der 32. Woche 2016: Altstadtsommer, Friedrich-Althoff-Akademie, Erdüberlastungstag, Müllgebühren, Rückblick

"Shalton Theatre" beim Walking-Act in Dinslaken

Dinslaken

Altstadtsommer
So wie die Actionskünstler von "Shalton Theatre"(Foto oben) den Walking-Act im Rahmen des Dinslakener Altstadtsommer durch die Einkaufsstrasse am vergangenen Samstag machten, wünscht sich Jörg Springer vom örtlichen DIN-Event und die mitwirkenden Einzelhändler der Innenstadt eine Weiterentwicklung, die sich vielleicht sogar zum Kleinkunstfestival fortführen läßt. derwesten.de

Friedrich-Althoff-Akademie
Gut 40 Studienplätze sollen für den Semesterbeginn im Winter 2017/2018 bereits gesichert sein. Dann soll der Studiengang der nachhaltigen Wissenschaften, so hoffen alle Beteiligten in Dinslaken an den Start gehen. Was dabei spannend ist, wie die nachhaltigen Wissenschaften kommuniziert werden, da Nachhaltigkeit meines Wissens vorgelebt und praktisch erfahren werden muss und auch in der Studienzeit mit greifbaren Erfolgen gekrönt sein sollte. rp-online.de

Erdüberlastungstag
Der Erdüberlastungstag, Montag der 08. August 2016 zeigt an, wann wir Möglichkeiten der Erde ausgeschöpft haben. Also wann ist die Aufnahmekapazität von Schadstoffen, Treibhausgase und Klimagase der Erde überlastet. Umwelt-Staatssekretär Jochen Flasbarth vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit erklärt kurz: facebook.com/bmub.bund oder auch sehenswert bei wdr.de . 

Müllgebühren
Die Müllgebühren und deren Undurchsichtigkeit für die Gebührenzahler scheinen für Kommunen und Entsorgungsfirmen eine gut Einnahmequelle zu sein. Enorme Preisunterschiede zeigt wz.de

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 32. Woche 2015: andreashaab-fotografie

Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 32. Woche 2016: Altstadtsommer, Friedrich-Althoff-Akademie, Erdüberlastungstag, Müllgebühren, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Mittwoch, 10. August 2016

Der Storch wird vom...

...Aufwind in die Luft katapultiert und segelt anschließend seinem Ziel entgegen. Der Rückzug vom Niederrhein in wärmere Länder findet im September/Oktober statt. Ziel ist häufig auch Südfrankreich und Spanien. Ende Februar Anfang März können wir ihn zurück erwarten.

Weißstorch (Ciconia ciconia)

Der Beitrag "Der Storch wird vom..." erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Montag, 8. August 2016

Border Collies in der offenen Klasse...

...der Arbeitsgemeinschaft Border Collie Deutschland (ABCD), also die Besten Border Collies Deutschlands trafen sich am 6. und 7. August 2016 zum Wettbewerb auf dem 36 Hektar grossen Schäfergelände von Organisator und Gastgeber Maik Dünow in Wesel zwischen Lippe und Wesel-Datteln-Kanal um die Rheinland-Meisterschaft auszutragen.

Auf dem Trailfeld dirigiert der Hundeführer den Border Collie mit Pfeifen oder durch Zuruf

Weitere Fotos zum Border-Collie-Wettbewerb


Der Beitrag "Border Collies in der offenen Klasse..." erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de

Freitag, 5. August 2016

Dinslakens Menschen bewegte in der 31. Woche 2016: Intelligente Stromzähler, Nachhaltige Kommune, Asylbewerber, Ledigenheim, Rückblick

Hauptpoststelle in Dinslaken

Dinslaken

Intelligente Stromzähler
Ab dem Jahr 2017 sollen laut Messstellenbetriebsgesetz die herkömmlichen Stromzähler durch intelligente Zähler in Dinslaken nach und nach ersetzt werden. Circa 40000 Zähler werden dann getauscht. Da zu erwarten ist, dass aufgrund der Energiewende der Strompreis pro Kilowattstunde leicht fällt und der Verbraucher die Kosten des neuen Stromzählers zu tragen hat, erhöht sich dafür die Grundgebühr. Wer also wenig Strom verbraucht, spart auch wenig ein, zahlt aber dafür pro Jahr eine erhöhte Grundgebühr. Grob überschlagen müssten pro verbrauchten 1000 kWh gut 100 kWh eingespart werden um die Grundgebührerhöhung auszugleichen. Für Verbraucher, die weniger als 1500 kWh verbrauchen, aus meiner Sicht kaum möglich. rp-online.de

Nachhaltige Kommune
Dinslaken will die Auszeichnung "Globale Nachhaltige Kommune in NRW" erwerben. Grundlage  um das Ziel zu erreichen ist (siehe den Link auf der Seite) "die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung" vom 18. September 2015. In der Agenda 2030 geht es dabei besonders um Menschen, Wohlstand, Frieden, Planet und Partnerschaft. Nachhaltigkeit beinhaltet "nachhalten" im Sinne von "längere Zeit andauern oder bleiben". Das moderne Prinzip der Nachhaltigkeit bedeutet beispielhaft dann, dass nicht mehr verbraucht werden darf, als nachwachsen oder sich regenerieren kann, oder in Zukunft bereitgestellt werden kann. Aus meiner Sicht ein großes Ziel und eine große Chance für Dinslaken. rp-online.de 

Asylbewerber
In Dinslaken, Voerde und Hünxe sind Asylbewerber nicht versichert, für den Fall das sie anderen Schaden zufügen. rp-online.de

Ledigenheim
Das im Ortsteil Lohberg im Jahr 1916 fertiggestellte Ledigenheim feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. rp-online.de

Rückblick
Menschen in Dinslaken bewegte vor einem Jahr in der 31. Woche 2015: andreashaab-fotografie

Der Beitrag "Dinslakens Menschen bewegte in der 31. Woche 2016: Intelligente Stromzähler, Nachhaltige Kommune, Asylbewerber, Ledigenheim, Rückblick" erschien zuerst auf andreashaab-fotografie.blogspot.de